Mondlandung
Projekt
PRESSE
 
Presseinformation
MAK NITE© 12/09
Programm Dezember 2009
Dienstag, 15. Dezember 2009
20.00 Uhr Mondlandung 10.0
Ein winterdisziplinärer Sphärencocktail
von und mit Dominik Nostitz / verein08

„Es geht um die Mondlandung, aber eben dann auch nicht!“
Fred Schreiber, 2009, Radiokulturhaus

Die Mondlandung im Juli 1969 verfolgten weltweit über 500 Millionen Menschen live. Noch nie zuvor gab es ein vergleichbares Ereignis, das so viele Menschen gleichzeitig beobachten konnten. Das kollektive Erleben medialer Inhalte und die Frage nach deren Authentizität und Wahrhaftigkeit haben Dominik Nostitz zu seinem Projekt Mondlandung 10.0 inspiriert, das thematischer Mittel- und Ausgangspunkt für eine Vielfalt von Live-Beiträgen aus den Bereichen Musik,
Performance und Video ist, die im Rahmen der MAK NITE© am 15. Dezember
2009 von unterschiedlichsten Akteuren präsentiert werden.

Es findet die Uraufführung der „Sendung ohne Namen Spezial“ von
Fred Schreiber und Sebastian Brauneis statt, die eigens zur Mondlandung 10.0 aufgenommen wurde.
Die belgische Astrophysikerin Katrien Kolenberg (Institut für Astronomie, Universität Wien) lässt in ihrem Vortrag zum wissenschaftlichen Aspekt des Mondes das „Space Race“ (Wettlauf ins All) zwischen den USA und der ehemaligen Sowjetunion mit Sounds und Videos wieder lebendig werden, während sie Mythen und Wahrheiten über den vieldiskutierten Erdbegleiter humorvoll-kritisch beleuchtet.
Die britische Tänzerin und Choreografin Liz King (1999–2003 Direktorin des Balletts der Wiener Volksoper) präsentiert eine speziell für die Mondlandung 10.0 erstellte Choreografie.
Der Ausnahmetrompeter Franz Hautzinger erstellt die sphärische Stimmung mit Trompete und Effekten.
Das Renegade Cabaret & Music-Duo Cheating on New York mit Renee Benson und Meaghan Burke (Gesang und Cello) aus New York, die
Experimentalmusiker Hummer Chips (Jakob Schneidewind und Bernhard
Hammer), die einmaligen Lassos Mariachis und die Mondband Mondiki (mit
Dominik Nostitz, Franz Hautzinger, Alee Thelfa, Renee Benson, Jakob
Schneidewind, Bernie Hammer und Philipp Tröstl) sorgen für die musikalischen
Highlights des Abends.

MAK NITE© Dezember 2009
Seite 2
Weitere Programmpunkte bestreiten Patricia Aulitzky als Fashion Lady on the
Moon und FM4-Legende John Megill als Moon DJ mit einem Mix aus altem und
neuem HiFi mit Vinyl, Kassetten und anderem.
In the Loop: Videobeiträge und Interviews zur Mondlandung im MAK Medienraum.
Mondlandung 10.0 ist eine Referenz an Web 2.0, die zeitgemäße
Zugangsmöglichkeit des Menschen zum weltweiten und zeitgleichen
Kommunizieren von Erfahrungen, Ansichten und Erlebnissen mithilfe visueller
Medien im Internet. Mit der Website www.mondlandung.at hat Nostitz eine Plattform geschaffen, die dem subjektiven Blick zum Mond gewidmet ist und Raum gibt für die Präsentation verschiedenster künstlerischer Ansätze wie z.B. die Mondlandung als Massenmedienphänomen, Videoclips rund um den Mond,
die Mondlandung aus der poetischen Perspektive, oder auch für einen
augenzwinkernden Exkurs über die Wirkung des Mondes auf den Einzelnen im Rahmen seines jeweiligen persönlichen oder beruflichen Zugangs.
Die Besucher der Website sind eingeladen, ihre eigenen „Mondlandungen“ zu generieren, sei es in Form von Visuals oder Videos, Sounds oder Songs, Zeichnungen, Texten, Bonmots, Interviews, Gedanken, Erfahrungen oder Meinungen.
Das Projekt startete mit einem Mondkonzert am 21. Juli 2009, exakt 40 Jahre nach der ersten Mondlandung im Jahr 1969, ist auf unbestimmte Dauer ausgerichtet und verfolgt die nächsten Expeditionspläne der „Mondmächte“ USA,
Indien, China und Europa die in den kommenden Jahren stattfinden sollen.
Dominik Nostitz ist Musiker und Kulturmanager. In seinem 2003 gegründeten verein08 – Verein zur Förderung multimodaler Kommunikationsformen in der Wiener Josefstadt veranstaltet er jeden Donnerstagabend Events in den Bereichen Musik, bildende Kunst und Performance. Mit seinen eigenen Musikprojekten hatte er Auftritte u.a. in Wien, New York, Oman, London und Paris.

www.verein08.at / www.mondlandung.at


MAK-Säulenhalle, Stubenring 5, Wien 1
Eintritt € 9,90 inkl. MAK-Guide / € 7,90 / € 5,50 ermäßigt
Presse MAK Monika Meryn (Leitung)
Olivia Harrer
Christiane Vogl
Tel. (+43-1) 711 36-229
Fax (+43-1) 711 36-227
presse@MAK.at
www.MAK.at
Wien, 30. November 2009

oder mondlandung@mondlandung.at
 
Mondlandung
 
mondlandung 10.0